Kopfgeburt

Es wird einem logisch denkenden Menschen von Politikerseite bereits viel zugemutet. Da darf ein Krieg aus rechtlichen Gründen nicht Krieg heißen (ganz aktuell hat man sich jetzt zu „bewaffneter Konflikt“ durchgerungen), Steuersenkungen sollen mit Geld, das in der Zukunft vielleicht in die Kassen fließt, finanziert werden. Und jetzt wird auch noch allen Ernstes behauptet, es sei sozial gerecht, wenn alle den gleichen Beitrag für ihre gesetzliche Krankenversicherung bezahlen, unabhängig vom Einkommen.

Ein Sozialstaat zeichnet sich dadurch aus, dass die Starken für die Schwachen mitsorgen. In Deutschland war dieses Prinzip durch die Herausnahme von Beamten, Selbstständigen und Großverdienern aus der gesetzlichen Krankenversicherung von Anfang an fehlerbehaftet. Dass selbst die wenigen Reste jetzt noch aufgegeben werden sollen, ist ein Armutszeugnis für alle beteiligten Entscheidungsträger.

Dass Arbeitnehmer im Niedriglohnbereich, die zwar oft gesellschaftlich relevante Arbeit leisten, dafür aber so schlecht bezahlt werden, dass selbst eine Vollzeitstelle keinen zum Lebenesunterhalt notwendigen Verdienst erbringt, nicht in der Lage sein werden, eine Zusatzversicherung zu finanzieren, um über das absolut notwendige Maß (optimistisch gedacht) hinaus Leistungen zu erhalten, wissen die Damen und Herren Gesundheitspolitiker sehr genau. Ebenso ist ihnen klar, dass sie die damit bereits bestehende Zwei-Klassen-Gesundheitsversorgung in diesem Land weiter zementieren und die Kluft vertiefen.

Sollten sie allerdings entgegen meiner wohlwollenden Annahme wirklich glauben, was sie uns diesbezüglich in schöner Regelmäßigkeit verkünden, empfehle ich dringend eine Neuorientierung.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: