Gekündigt!

Im letzten Jahr war es in, Mitarbeiter elegant per Bagatellkündigung loszuwerden – oder es zumindest zu versuchen, es hat ja nicht immer funktioniert wie geplant. Sei es ein Pfandbon für 1,30 Euro, Maultaschen im Wert von drei bis vier Euro oder Stromdiebstahl beim Aufladen eines Handys (gutachterlich ermittelter Wert: 0,014 Cent) – nichts war unbedeutend und geringwertig genug, als dass es nicht für eine (am liebsten fristlose) Kündigung herhalten sollte.

Gern wird in solchen Fällen mit dem zerütteten Vertrauensverhältnis argumentiert.

Kramen wir doch mal willkürlich in der Nachrichtenkiste …

Regina van Dinther, Josef Hovenjürgen, Edgar Moron
Für zwei bis drei Sitzungen des RAG Regionalbeirats mit maximaler Dauer von zwei Stunden haben die Genannten 30.000 Euro (van Dinther), 22.500 Euro (Hovenjürgen) und 15.000 Euro (Moron) kassiert. Und fanden das so lange normal und gerechtfertigt, bis Ihnen der Wind öffentlicher Ablehnung ins Gesicht blies (und das im NRW-Wahljahr, ts ts ts …).

Christian Wulff
Der niedersächsische Ministerpräsident fand es ebenso völlig normal, Economy-Flüge zu buchen und mitsamt Familie kostenlos auf die Business-Class upgegradet zu werden (Differenz: 3.056 Euro). Bis zu diesem Zeitpunkt war ihm das Phänomen „Upgrade“ offensichtlich völlig unbekannt (ha ha ha).

Angela Merkel
Stellt das Bundeskanzleramt und Steuergelder für ein Abendessen zum 60. von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann mit seinen Spezis zur Verfügung (Kosten für externes Servicepersonal: 2.100 Euro, Kosten für „Schnitzel und Spargel“: nicht errechenbar).

Karl-Theodor zu Guttenberg
Lässt sich Gesetzentwürfe gern von einer externen Kanzlei schreiben (Honorar: geheim). Damit ist er nicht der einzige. Laut Spiegel verlassen sich auch andere Ministerien lieber auf externe Berater und haben dafür Millionenbeträge zur Hand (Arbeiten in den Ministerien eigentlich nur Versager, oder wieso können solche Aufgaben nicht intern erledigt werden?).

.
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis fristlos.

Das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und mir ist nicht mehr existent („zerrüttet“ wäre in diesem Fall ein nicht zu vertretender Euphemismus).

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Ilona Rossol

     /  16. Mai 2010

    Hallo, ich finde die Kommentare in „nachgetragen“ sehr gut, muß immer schmunzeln. Maultaschen, die dann im Nachhinein 42.500 Euro kosten. Was für eine Farce.
    Das Phänomen „Upgrade“ finde ich auch sehr gut interpretiert.

    Antwort
  1. nachgetragen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: