Im Glashaus und so …

Seit Langem halte ich mal wieder eine Printausgabe des bisher von mir geschätzten SZ-Magazins in den Händen. Und stoße gleich auf einen lesenswerten Artikel:
Das zweite Leben der Neda Soltani

Eine Verwechslung, sehr freier Umgang mit Daten fremder Menschen und schlampiger Journalismus zwingen eine iranische Frau ins Asyl.

Zitat:
„Die Verwechslung der Nedas erzählt auch etwas über den Journalismus in Zeiten der Hysterie.“

Ein wahres Wort.

Drei Seiten weiter springt mir der Beweis ins Auge, dass es gar keiner Hysterie bedarf, um aus purer Schlamperei (hoffe ich zumindest, denn alles andere mag ich mir gar nicht vorstellen) falsche Zusammenhänge herzustellen.

Eine Anleitung, wie man sich im Fasching als Lady Gaga verkleidet, nette Idee. Moment – was steht da?. „Rote Schleife – Lady Gaga ist eine Schwulen-Ikone“

Rote Schleife

Was soll mir das jetzt sagen? Die rote Schleife ist das Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und Aids-Kranken. Mehr als durchschnittliche Allgemeinbildung ist nicht nötig, um das zu wissen, und bei eventuellem Nichtvorhandensein Ersterer hätte eine 30-sekündige Recherche genügt. Was also hat die rote Schleife mit Schwulen zu tun, damit sie eine Sängerin als Schwulenikone ausweist? Ach ja – mit HIV infizieren sich ja nur Schwule. Oder wie war das?

Ich hoffe, die Glasreparatur wird nicht zu teuer.

.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Monika

     /  12. Februar 2010

    Schon wieder eine Ikone. Oh mann….

    Antwort
  2. ich find ja den ganzen schleifchen-scheiß gaga. es gibt trends die sind gottseidank an mir vorübergegangen.

    (so wie auch die großschreibung *gg*)

    Antwort
    • JohannesF.

       /  15. Februar 2010

      Das mit den Schleifen ist kein Trend, sondern eine sinnvolle Geste der Solidarität.

      Antwort
  3. ja bald wundert einen gar nix mehr

    Antwort
  4. Schrecklich sowas. Aber auch schlimm: dass die SZ mal von dir akzeptiert war. Die drehen solchen Mist schon seit ich die Zeitung das erste Mal gelesen habe.

    Antwort
  1. nachgetragen 2010: Statistik « nachgetragen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: