Endlich: Regierung setzt sich fürs Volk ein!

Mit Einsatz aller Kräfte und unter den größten Mühen packt die Regierung endlich ein heißes Eisen an und setzt sich für ihre BürgerInnen ein.

Bisher hätte man meinen können, die Regierenden (ebenso wie alle Möchtegern-Regierenden) hätten vergessen, dass sie letztlich nur Angestellte ihres Volkes sind und wie jeder Angestellte verpflichtet, sich zu 100 % für seinen Arbeitgeber einzusetzen. Man gewann fast den Eindruck, die Regierung würde ihr Volk als Gegner betrachten, den es in die Knie zu zwingen gilt.

Da sollen die nicht verfassungskonformen ALG-II-Sätze um „weit unter“ 20 Euro angehoben werden, die Atomkraft wird gegen jede Vernunft, aber dafür mit satten Gewinnen für die Energiemonopolisten in Geheimverträgen durchgepeitscht, die Gesundheits“reform“ belastet unter fadenscheinigen Vorwänden die Schwächeren und zementiert die Mehrklassen-Medizin weiter, das solidarisch aufgebaute Krankenkassensystem soll insgesamt abgeschafft und „Gesundheit“ ein reiner Wirtschaftsfaktor werden. Die BürgerInnen werden zunehmend legal und illegal ausspioniert, die Parallelgesellschaft Kirche wird vom Staat finanziert (von allen – auch von den Steuern derjenigen, die aus der Kirche ausgetreten sind), der neue, elektronische Personalausweis ist zwar leichter zu knacken als jedes unverschlüsselte WLAN-Netz, wird aber trotzdem eingeführt, und in der verstaatlichten Pleite-Bank HRE werden Milliarden an Boni für Manager ausgeschüttet (natürlich „nicht unangemessen“ und  natürlich „im Sinne des Steuerzahlers“).

Aber nein! Verzaget nicht! Jetzt wird alles anders! Besser! Die Regierung tritt endlich, unbeeindruckt von allen Lobbyisten, massiv für ihre BürgerInnen ein, tut das, wofür sie bezahlt wird, nimmt die wirklich wichigten Fragen in Angriff und löst die drängendsten Probleme der heutigen Zeit! Höret und seid begeistert: Telefonwarteschleifen sollen zukünftig kostenlos sein! Echt jetzt! Ich schwör!

Da weiß man, was man hat. Guten Abend.

nachgetragen

#

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Ilona Rossol

     /  1. Oktober 2010

    Die Demonstrationen in Stuttgart sind wirklich hart, aber sie nutzen, wie man ja leider sieht, gar nichts. Das tut mir sehr leid, vor allen Dingen, dass dieser Wald einfach abgeholzt wird. Die Agressionen sind groß, dann diese Szene, wo ein Polizist eine Demonstrantin versorgt…Da sieht man doch, wer das Volk regiert!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: