Shopping in China

Sollten demnächst irgendwo demonstrativ Überwachungskameras und ähnliche Bespitzelungstechnik abgebaut werden, wird die Ursache keineswegs darin zu finden sein, dass die Verantwortlichen plötzlich vom Licht der Erkenntnis getroffen wurden. Viel größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie von einer Shoppingtour aus China zurückkommen.

Chinesische Wissenschaftler erfinden ein Gerät, das Passanten an ihrem Gang erkennt

Das Institut für intelligente Maschinen (IIM) der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) in Hefei hat ein biometrisches Gerät entwickelt, das eine Person anhand ihrer Gangart identifiziert. Das Gerät misst Gewicht und beim Gehen erzeugte Druckkräfte der Füße auf den Boden (? „two dimensional sheer forces“), um ein eindeutig identifizierbares biometrisches Profil zu erstellen. Es kann verborgen im Boden installiert werden und ist in der Lage, biometrische Daten ohne Wissen der Betroffenen zu sammeln. Auf Nachfrage zu den Anwendungsmöglichkeiten dieses Gerätes erklärt das IIM, es würde von „geheimen“ Kunden verwendet und sei nicht auf den Handelsmärkten erhältlich.

Quelle: guardian.co.uk – The US embassy cables

Big Brother ist ein Dreck dagegen. Da helfen nur noch ausgeklügelte Gegenmaßnahmen.

nachgetragen

#

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: