Anglizismen sind voll doof …

… findet Peter Ramsauer (ich übrigens auch, jedenfalls viele). Und jetzt will er sich verständlich ausdrücken und Deutsch reden, auch im Ministerium. Das ist wirklich lobenswert. Was ich nur nicht verstehe – warum steht auf dem Schild hinter unserem Verkehrsminister „Stopp“ in der englischen Schreibweise und nicht in der deutschen? Oder bezieht sich das „Falsch“ gar auf die falsche englische Schreibweise? Fragen über Fragen …

#

nachgetragen

#

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Schreibtischtäter

     /  4. Januar 2011

    Anglizismen sind doof! Aber „Klapprechner“ klingt voll *würg*! Da muss ich an einen faltbaren Abakus denken.

    Antwort
  2. Als klänge „Schoßobendrauf“ irgendwie besser …

    Antwort
    • Schreibtischtäter

       /  4. Januar 2011

      Es weckt jedenfalls gewisse Assoziationen bei der einen Hälfte der Menschheit …
      Und wieso fällt mir jetzt wieder der Joystick ein, den man in den 80er und 90er Jahren für Videospiele brauchte?

      *Pfui!*

      Antwort
      • Tja, blöderweise spreche und vor allem verstehe ich ziemlich gut Englisch, so dass mir immer klar ist, was für einen Schwachsinn ich da lese oder ggf. selbst von mir gebe.

        Was dieses Denglisch-Getue bei Leuten anrichtet, die nicht einmal Englisch sprechen oder verstehen, ist in Internetforen wunderbar anzusehen. Wenn man mit Horror umgehen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: