Gute und schlechte Nachrichten

Die gute Nachricht: Es bleibt uns erspart, ab 2013 von den Parteien, die unter anderem Hartz IV verbrochen haben, regiert zu werden. Ein Buchhaltertyp wie Peer Steinbrück wird es gegen Merkel nicht schaffen.

Die schlechte Nachricht: Uns bleiben mindestens weitere vier Jahre Schwarz-Gelb nicht erspart.

Revolution?

.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Frau_aus_Muc

     /  29. September 2012

    Ich glaube eher, dass es zu einer großen Koalition führen wird – mit Merkel als Kanzlerin.

    Antwort
  1. Steinbrück sorgt vor « nachgetragen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: