Nachtrag zum diesjährigen Friedensnobelpreisträger

Hierzu braucht es fast keine eigenen Worte mehr:

Fünf Menschen sterben pro Tag an Europas Aussengrenzen

(aus der NZZ)

Fünf. Jeden. Einzelnen. Tag. Mindestens. Denn gezählt wurden nur die, von denen Zeugen berichten konnten. Diejenigen, die zum Beispiel im Mittelmeer sang- und klanglos ertrinken, ohne dass es jemand mitbekommt, sind in dieser Zahl noch gar nicht enthalten.

 

Wohlstand, Wohlstand über alles. Natürlich nur unser eigener.

 

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Nachgetragen: Zum Friedensnobelpreisträger 2012 « nachgetragen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: