Steinbrück sorgt vor

Da hat der Herr SPD-Kanzlerkandidat mal wieder einen echten Peer rausgehauen: Er findet das Kanzlergehalt zu niedrig. Man muss schon sehr abseits jeglichen politischen Geschehens stehen, um nicht die Verknüpfung herzustellen, Steinbrück wolle für seine eigene Zukunft als Kanzler vorsorgen.

Und man könnte sich fragen, wer einen solchen Menschen mit was bezahlt, als Kanzlerkandidat eine solche Äußerung zu tätigen. Nicht, dass es mich persönlich auch nur im Geringsten betrübt, wenn Steinbrück sich und die SPD schon lange vor der Bundestagswahl abschießt (was nicht heißt, dass ich scharf auf die Alternative bin). Aber mit normalem Verstand kann man so was doch nicht mehr erklären. Zumal sich die Damen und Herrn Volksvertreter auch noch eine Erhöhung für nächstes Jahr genehmigt haben – rund 6 Prozent für die Kanzlerin, die noch kürzlich etwas von „über die Verhältnisse leben“ und „Gürtel enger schnallen“ gefaselt hatte.

Wen vertreten diese Menschen eigentlich genau?* Das Volk jedenfalls nicht.

*Ich gebe zu, das ist eine rhetorische Frage. Die Macht in diesem Land liegt schon länger nicht mehr in den Händen der Politik.

#

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: