Was drauf ist, muss drin stehen. Oder so.

Wahljahr is, und da kann man sich als WählerIn vor aktiven und verbraucherInnenfreundlichen PolitikerInnen kaum retten. Uns Ilse ist derzeit natürlich ganz vorn dabei, wer würde sich eine solche Chance auch entgehen lassen!

Heute wird Frau Aigner fast überall mit der Aussage zitiert:

„Was draufsteht, muss auch drin sein.“
(Zum Beispiel hier)

Find ich voll gut, Frau Aigner, dass Sie so voll für die Information für den Verbraucher sind. Dann gilt doch sicher auch „Was drin ist, muss draufstehen“, gell? Sie, da kenn ich wen, da sollten Sie sich mit zusammentun, die wollen das auch. Sogar schon seit 2002. Manche Sachen wüsste man ja doch schon gern vorher. Da muss es auch gar nicht um die süßen Pferdchen gehen dabei. Ich verlass mich voll auf Sie.

Was ich noch fragen wollte: Sind Sie schon aus Facebook ausgetreten und haben da richtig Druck gemacht von wegen dem Datenschutz?

 

#

 

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: