Nachtrag: Frauenquote

Na, da hat sich die Union ja eine tolle Verhinderungsstrategie einen tollen „Kompromiss“ in Sachen Frauenquote einfallen lassen. Und wie immer schreiben die Medien brav die Pressemeldungen ab plappert der Mainstream schön das Märchen vom Kompromiss nach. Immerhin kann man dieser Union nicht vorwerfen, ihre christlichen Werte zu verraten, denn immer noch gilt 1 Kor 14,34f.

#

Advertisements

Am Donnerstag wird abgestimmt …

über die Frauenquote. Da wollte ich doch mal schnell dran erinnern, dass Ministerin Schröder „ihre politische Zukunft“ an die Ablehnung der Frauenquote geknüpft hatte. Nicht dass die gute Frau das noch vergisst.

Ein Hoffnungsschimmer

Ministerin Kristina „Links-ist-aber-auch-doof„-Schröder „knüpft ihre politische Zukunft an Nein zur Frauenquote„. In anderen Medien wird sogar das Wort „Rücktritt“ in diesem Zusammenhang ausgeschrieben.

Nie war es einfacher, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

.