Misc.

+++ Die katholische Kirche hat offensichtlich Humor. Sie richtet eine Telefonhotline für Missbrauchsopfer ein. Richtig spannend wird es, wenn dann Opfer und Täter gemütlich miteinander telefonieren. Fehlt nur noch, dass die NPD eine Hotline für Opfer von Neonazi-Gewalt einrichtet. +++ Sechs Maultaschen für 42.500 Euro – die wegen sechs Maultaschen gekündigte Altenpflegerin erhält nach dem heute geschlossenen Vergleich 42.500 Euro Abfindung. So arbeitet man wohl in heutigen Zeiten wirtschaftlich. Die nächste Kündigung kann die Konstanzer Spitalstiftung ja dann „betriebsbedingt“ aussprechen – wenn man das Geld sinnlos raushaut, spart man ja überlicherweise anschließend am Personal. Oder man spart einfach am Essen der übrigen Heimbewohner. Dürfte bei der aktuellen Ernährungssituation auch nicht weiter auffallen. +++ Nun ist der „Preis der Leipziger Buchmesse“ im Verhältnis zum vorherigen Hype um die Nominierte/n recht still und leise verliehen worden. Anscheinend war die „extrem begabte“ intertextuelle „Autorin“ mit ihrem Remix der Jury dann doch ein paar Grade zu heiß. +++

.

Misc.

+++ Der Streik der Lufthansa-Piloten ist ausgesetzt. Schade eigentlich. Die Ruhe am Himmel war wunderbar. +++ Noch-NRW-Ministerpräsident Rüttgers wusste nichts von der seit 2004 existierenden Praxis seiner Partei, „Sponsoren“ zu werben. Und die Kinder bringt der Klapperstorch. +++ Seit heute ist in Deutschland ein Gesetz in Kraft, das nicht angewendet und am Donnerstag durch ein Aufhebungsgesetz rückgängig gemacht werden soll. Kommentar überflüssig. +++ Die SZ bzw. ihr Autor Gustav Seibt findet, dass „zum Befehl die Schikane gehört wie die Asche zum Feuer“. Eine Armee ohne Schikane sei ein frommer Wunsch. Und so ein bisschen rohe Leber hat schließlich noch keinem geschadet. Guten Appetit, Herr Seibt! +++ Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, wird mit 1,54 Promille von der Polizei gestoppt. Den rechtlichen Konsequenzen will sie sich „selbstverständlich stellen“. Nur mal der Neugierde halber: Wie hätte denn die Alternative dazu ausgesehen? +++

.